"> ');

ifo-Geschäftsklima

24.06.2024

ifo-Index: Rückgang im Juni

Das ifo-Geschäftsklima sank im Juni um 0,7 Zähler auf 88,6 Punkte, wie das ifo-Institut am 24. Juni in München bekannt gab. Das ist der zweite Rückgang in Folge.

Zum Vergleich: Im April 2020 - als die erste Corona-Welle durch Europa rollte - sank der Geschäftsklimaindex auf sein historisches Tief bei 74,3 Einheiten.

Die aktuelle Lage stagnierte bei 88,3 Punkte, die Erwartungen sanken um 1,3 Zähler auf 89,0 Punkte. Sämtliche Werte sind verglichen mit dem Vormonat.


Die Stimmung in den deutschen Unternehmen bleibt angespannt, die aktuelle Lage verharrt auf relativ tiefem Niveau. Auch die Erwartungen sind niedrig. Die deutsche Wirtschaft tut sich sehr schwer wieder in Fahrt zu kommen. Die Zinswende der Europäischen Zentralbank (EZB) zeigt keine positiven Auswirkungen auf die Konjunktur in Deutschland. Ein Grund dafür ist wohl das ungewisse weitere Vorgehen der Zentralbank.

Von Stefan Wozabal

Full reading pleasure without advertising and subscription - please support this website with your donation!